Neujahrsempfang

Liebe Mitglieder,

der Vorstand lädt Euch herzlich ein zum traditionellen NEUJAHRSEMPFANG.
Sonntag, 1. Februar 2015 um 11 Uhr im KLUBHAUS

Gute Grüns!? Was kann ich tun, damit sie noch besser werden?

Haben Sie sich auch schon mal über die Grüns geärgert? Und wen macht man dafür verantwortlich? Die Greenkeeper natürlich! Dabei kann jeder, der ein Grün betritt, aktiv daran helfen, das die Grüns in einem besseren Zustand erhalten bleiben.

Alle Pitchmarken, egal ob fremde oder ihre, hinterlassen hässliche Dellen auf den kurzgeschorenen Grüns, auf denen unsere Bälle möglichst spurtreu Richtung Loch rollen sollen. Und wir kennen auch die unansehnlichen Punkte und Löcher auf den Grüns, die nicht in das Gesamtbild passen. Das sind die nicht ausgebesserten Pitchmarken von vor zwei Wochen.

Beim Aufprall des Balls werden die oberen Bodenschichten an die Ränder des Einschlaglochs gedrückt, die Grasnarbe faltet sich auf. Wenn dieses nicht richtig repariert wird, haben Graskrankheiten schneller eine Chance das Grün zu befallen.

Es gehört zur Etikette fremde und eigene Pitchmarken zu entfernen.

Ca. 150 Quadratmeter eines Grüns werden im Lauf einer Saison von Pitchmarken belegt. Und denken Sie bitte daran, das die schlechten Stellen auf den Grüns durch nicht reparierte Pitchmarken entstanden sind, die Sie evtl. mal nicht repariert haben, weil es Sie geärgert hat, das es andere auch nicht machen.

Wie werden Pitchmarken richtig ausgebessert? Ränder nach innen drücken!

Das sollten sich all diejenigen zu Herzen nehmen, denen eine Pitchgabel eher als skurriles Utensil vorkommt. Ball-Einschlaglöcher nicht auszubessern, kommt vorsätzlicher Sachbeschädigung gleich.

Die Pitchgabel wird rund um das Einschlagloch mehrfach seitlich (45 Grad Winkel) in den Boden gesteckt und dann vorsichtig nach vorne gedrückt. Leichte Drehbewegungen sind dabei durchaus hilfreich. Abschließend wird die Fläche mit der Puttersohle geebnet.

Niemals sollte man eine Hebelbewegung ausführen, um die Delle wieder nach oben zu drücken. Damit macht man alles nur noch schlimmer, die Wurzeln werden ausgerissen, das Gras stirbt unweigerlich ab und das Gras benötigt vier bis sechs Wochen zur Regeneration. Bei korrekter Reparatur innerhalb von 5 Minuten ist die Pitchmarke schon nach 24 Stunden nicht mehr zu sehen.

Bei fehlerhafter Reparatur ist die Kahlstelle eine offene Wunde und damit ein idealer Nährboden für Infektionen oder Pilzbefall.

Verstärkung für das Greenkeeper-Team

B_Dreisewerd

Herzlich willkommen im Team des Westfälischen Golf-Club Gütersloh e.V.

Herr Benedikt Dreisewerd verstärkt unser Greenkeeper-Team ab dem 01. Januar 2015.

Herr Dreisewerd verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Golfplatzpflege.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen Herrn Dreisewerd viel Erfolg und immer eine glückliche Hand.

Der Vorstand