WGC Herren mit guten Scores und doch Dritter

Auf der Anlage des GC RSB Dortmund erzielte das Herren-Team des WGC Gütersloh sehr gute Ergebnisse, musste sich in der Endabrechnung mit dem dritten Platz zufrieden geben. Die Dortmunder Heimmannschaft gewann den Spieltag mit insgesamt 16 über Par. Dabei konnten sie es sich leisten eine 77 zu streichen. Der Dortmunder GC folgte mit 26 über Par, die Gütersloher Herren waren nur einen Schlag dahinter mit einem Gesamtergebnis von 27 über Par. Johannes Mitzscherlich spielte mit einer starken Par-Runde (72 Schläge) das beste Ergebnis für das Team des WGC. Danach folgten Benjamin Ibold (73), Oliver Pelkeit (73), Philipp Kuche (74), Axel Sträter (78), Florian Mitzscherlich (80). Florian Heißmann und Martin Großekathöfer erzielten jeweils eine 81, von der eine gestrichen wurde.

In der Oberliga West 2 der Kramski Deutsche Golfliga belegt das Team nun mit 17 Punkten den zweiten Platz hinter RSB Dortmund (18 Punkte) und vor dem Dortmunder GC (12). Auf den zwei Abstiegsplätzen stehen weiterhin die beiden GC aus Münster, Wilkenhege (9) und Tinnen (3). Der letzte Spieltag findet am 2.8.2015 im GC Münster-Tinnen statt. Sollte sich das Team vor dem RSB Dortmund platzieren, wäre der direkte Wiederaufstieg in die Regionalliga perfekt. Das verspricht ein spannendes Finale!

Triumphaler Erfolg der Herren AK 50

Die Herrenmannschaft AK 50 hat ihren Heimvorteil genutzt und das heutige Ligaspiel mit einem Vorsprung  von 46 (!!)  Schlägen vor dem Zweitplatzierten gewonnen. Die Mannschaft liegt nunmehr mit 48 Schlägen vor dem Senne GC Gut Welschof auf dem 1. Platz der 4. Liga Gruppe A.
Bei noch 2 ausstehenden Spielen im GC Teutoburger Wald und GC Bad Driburg sollte somit ein Aufstieg in die 3. Liga (Regionalliga) im Bereich des Machbaren sein.
In urlaubsbedingter Abwesenheit des Captains Peter Pietschok bedankt sich sein Vertreter Harald Held bei den nachfolgenden Spielern (Reihenfolge nach Ergebnis):
Ekkehart Schieffer (77)
Martin Großekatthöfer (77)
Michael Meerkamp (78)
Dr. Jens Heine (80)
Fried.-Wilhelm Siekmann (84)
Andreas Heinze (89)
Die ersten 4 Plätze belegte der WGCGT und alle 5 in die Wertung eingehenden Spieler waren unter den ersten 6 der Ergebnisliste zu finden.
Diese fantastische Mannschaftsleistung war der Garant für den triumphalen Erfolg.

Treppen und Geländer Abschlag 6, 13, 15 

Was auf den ersten Blick wie ein am Abschlag abgestellter Caddy aus Titan anmutet, entpuppt sich auf den zweiten Blick als formschönes Treppengeländer, welches den neu gestalteten Treppen den letzten Schliff gab.
Nun mag der eine oder andere einwenden, dass Beton oder Stahl nicht auf den Golfplatz gehören, doch ist die jetzige Gestaltung um vieles besser als die teilweise maroden Bahnschwellen, die außerdem eine Umwelt- und Rutschgefahr mit sich brachten.
Die neuen Treppen inkl. Geländer ermöglichen den ältesten und/oder körperlich beeinträchtigten Golfern unseres und anderer Clubs ein sicheres „Erklimmen“ der Abschläge und sind somit einer unbeschwerten Golfrunde förderlich. Gerade die Clubmitglieder, die heute auf gewisse Hilfen angewiesen sind, haben sehr viel für unseren Club getan und haben Anspruch drauf, dass wir Ihnen so viele Hilfestellungen wie möglich schaffen.
Auch wir „jüngeren“ Clubmitglieder werden – hoffentlich – alt und benötigen dann eventuell – hoffentlich nicht – derartige Hilfestellungen, um unserem wunderschönen Sport auch dann noch möglichst unbeschwert nachkommen zu können.
 Treppen und Geländer

Greenkeepers Corner Juli 2015

Eine Woche nach dem Aerifizieren sind die Löcher an einigen Stellen schon wieder komplett verwachsen. Die erste Stimpmetermessung nach dem Aerifizieren ergab eine Grünsgeschwindigkeit von 2,20 Meter.

eine Woche nach dem Aerifizieren

Aufgrund der zu erwartenden Temperatur (morgen über 30°C) und einer momentan akuten Rasenkrankheit (Anthracnose) werden die Grüns etwas höher (4,2 mm) gemäht und an diversen Randbereichen nur bei jedem 2. oder 3. Mähvorgang mit gemäht! Diese Maßnahmen führen zu einer geringeren Ballrollgeschwindigkeit!