Zwei Überraschungserfolge bei DM in Gütersloh

Stoehr und Lehmann siegen bei Damen in den Altersklassen 50 und 65

Wiesbaden, 22. Mai 2017. Mit zwei überraschenden Start-Ziel-Erfolgen gehen die Deutschen Meisterschaften der Damen in den Altersklassen (AK) 50 und 65 zu Ende. Im Westfälischen Golfclub Gütersloh gewinnt Patricia Stoehr vom G&LC Berlin-Wannsee in der AK 50, während sich Dagmar Lehmann vom GC Gifhorn nach einer langen Verletzungspause zurückmeldet und den Titel in der AK 65 holt.

Stoehr begann das Turnier am vollkommen durchregneten ersten Turniertag mit einer starken 73er-Runde. Am zweiten Turniertag baute sie die Führung noch einmal aus und auch in der Schlussrunde verdoppelte sie ihren Fünf-Schläge-Vorsprung mit einer erneuten 73. Mit 224 Schlägen und einem Gesamtergebnis von +8 distanzierte sie die Konkurrenz aus dem eigenen Lager. Club-Kollegin Chris Utermark kam mit 234 Schlägen (+18) auf Rang zwei. Auf den dritten Platz spielte sich Nicol Elshoff (GC Mühlheim an der Ruhr) mit 235 Schlägen (+19).

„Ich bin hier ohne jegliche Ambitionen auf einen Titel angereist. Tatsächlich habe ich erst im Jahr 2009 wieder mit dem Golfsport begonnen und es liegt einzig und allein an meinem Coach Mario Hansch, dass ich hier heute erfolgreich um die Deutsche Meisterschaft spielen konnte. Ich habe versucht, nur gegen mich selbst zu spielen. Ich wollte alles andere ausblenden. Das ist mir gelungen und darüber freue ich mich sehr“, sagte Stoehr nach ihrem Erfolg.

Nachdem 2016 keine Meisterschaft in der AK 65 ausgetragen wurde, waren in diesem Jahr 16 Spielerinnen in Gütersloh am Abschlag. Nach Runde eins lagen drei Spielerinnen schlaggleich in Führung. Darunter auch Dagmar Lehmann, die zwar mit dem besten Handicap nach Westfalen gereist war, aber nach längerer Verletzungspause sich selber nicht zu den Favoritinnen zählte: „Letztes Jahr habe ich aufgrund meiner Knieverletzung keine großen Turniere mitgespielt. Für diese Saison dachte ich mir dann, dass ich es einfach mal versuche“, beschrieb Lehmann die Einstellung, mit der sie in das Turnier startete. Auch in der zweiten Runde bewies sie ihre Spielstärke und legte mit einer starken 84er-Runde nach. Mit einer abschließenden 80er-Runde sicherte sich die langjährige Nationalspielerin den Titel in der AK 65 mit zwölf Schlägen Vorsprung (246 Schläge/+30) vor Jutta Geike (GC Bergisch Land) mit 258 Schlägen (+42) und Ingrid Range (GC Kallin) mit 259 Schlägen (+43).

Weiterlesen

Wettspiel mit Marienfeld, Trophäe bleibt in Güterloh

Am 17.5.2017 fand, am ersten richtigen Sommertag dieses Jahres (Temperaturen bis ca. 30° C), bei uns das achtzehnte 4-ball-best-ball Netto Lochwettspiel zwischen dem GC Marienfeld und dem WGCG statt.

Juniorenmannschaft des Westfälischen Golf-Club Gütersloh macht 1. Tagessieg perfekt

Die Juniorenmannschaft des Westfälischen Golf-Clubs Gütersloh hat ihren ersten Spieltag am Samstag, dem 29.04.2017, erfolgreich abgeschlossen und auf dem Heimatplatz den Tagessieg eingeholt. Mit einem Gesamtergebnis von 419 Schlägen lag die Mannschaft deutlich vorne und baute nach dem ersten Spieltag einen Puffer von 29 Schlägen auf den Zweitplatzierten auf.

Auch das beste Einzelergebnis des Tages konnte aus den eigenen Reihen von Florian Heißmann mit 78 Schlägen verbucht werden. Es folgten Nathalie Weber (81), Dominik Becker (82), Marvin Schweika (87) und Maximilian Leinkenjost (91). Streicher war Juliane Feldhaus (103).

Ein wirklich toller Start in die Saison für die Mannschaft! Die Mannschaft freut sich bereits auf den zweiten Spieltag am 20.05.2017 im British Army Golfclub in Sennelager.