1.Spieltag AK 50/ 1 in Wasserburg Anholt

Am 22.April fand der erste Spieltag in der zweiten NRW Liga in Wasserburg Anholt statt, in die wir letztes Jahr aufgestiegen sind. Daher waren alle etwas gespannt, wie das Spielniveau in dieser Liga ist. Wir sind fast mit Bestbesetzung angetreten (s. Photo) und hatten ein addiertes Handicap von 26,5. Der von manchen als Geheimfavorit gehandelte GC Bochum ist mit einem addierten Handicap von 24,2 angetreten, der GSV Düsseldorf mit 32,8, die anderen Mannschaften mit  38, 48 bzw. 54.

Bei recht kühlen und sehr windigen Bedingungen haben wir den Tagesersten mit  42,5 über CR gemacht. Wie gewohnt hat unser Seniorennationalspieler E. Schiefer mit all seiner Erfahrung und Routine, mit einer 77 das geteilte erste Tagesbruttoergebnis gespielt. Einen Schlag mehr hatte unsere Bank D. Becker mit einer 78. Nicht zu vergessen unser Doktor J.Heine mit einer 80, die drei anderen Spieler möchten lieber nicht genannt werden J.

Die übrigen Mannschaftsergebnisse waren der GSV Düsseldorf als Tageszweiter mit einer 52,5, gefolgt vom GC Schloß Haag (das liegt übrigens ganz im Westen von NRW, nördlich von Venlo und Krefeld) mit 55,5, dem GC Bochum mit 58,5 und der Heimmannschaft Wasserburg Anholt mit 61,5. Abgeschlagen mit 90,5 der GC Schloß Westerwinkel.

Die Ergebnisse sind übrigens auf gvnrw.de/Damen und Herren AK50 zu finden.  Noch zu erwähnen ist, dass wir mit diesem Ergebnis auch in der ersten NRW Liga knapp vorne wären. Aber: hätte hätte Fahrradkette, für Seeleute: hätte hätte Ankerkette. Nächster Spieltag ist am 13. Mai beim GSV Düsseldorf.

Die Herrenmannschaft AK50 schafft den Aufstieg in die 3. Liga

Nach insgesamt 4 Tagessiegen von 6 Spieltagen, hat die Mannschaft mit 64 Schlägen Vorsprung vor dem Zweitplatzierten, der  Mannschaft vom GC Gut  Welschof, den Aufstieg in die 3. Liga erreicht.

Danke vom Captain Peter Pietschok an alle Spieler die mit ihrem Spiel einen Beitrag dazu geleistet haben das der Aufstieg geschafft wurde.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz: (Reihenfolge nach Einsätzen)

Michael Meerkamp (5), Dr. Jens Heine (4), Andreas Heinze (4), Friedrich Wilhelm Siekmann (3), Peter Pietschok (3). Harald Held (3), Franz Josef Rüpp (2), Gerd Seppmann (2), Ekkehart H.  Schiefer (2), Martin Großekathöfer (1), Egon Hagemann (1), Wilhelm-Friedrich Uhr (1), Dr. Hans-Jörg Assenbaum, Dr. Helmut Forberich, Burkhard Baier (1), Klemens Lükewille (1), Hermann Benkelberg (1)