Pitchmarken ausbessern

Greenkeeping 2014

Das Jahr 2014 war ein schwieriges Jahr für das Greenkeeping. Sehr heiße Perioden gepaart mit einem sehr nassen Sommer bilden die idealen Voraussetzungen für die Ausbildung von Rasenkrankheiten. Die Grüns waren daher nicht in dem Zustand, den sich viele gewünscht hätten. Krankheitsverlauf 2014: Dollar Spot Ende Juli, Anthracnose im August, Schneeschimmel ab September, Anthracnose parallel mit Schneeschimmel aktiv, zeitgleich mit temporärer Trockenwelke. Das Resultat waren holprige oder langsame Grüns, die nur kurze Zeit von guter Qualität waren.

Anmerkung: bei Pilzerkrankungen von Rasengräsern liegen häufig Mischinfektionen vor, die rein optisch mit bloßem Auge schwer zu erkennen sind.

Was machen wir?

In 2014 haben wir ein Pflegekonzept erarbeitet, welches einen Kompromiss zwischen guter Bespielbarkeit des Platzes für die Golfer und den Anforderungen an eine effiziente Platzpflege herstellen soll. Sinn und Zweck des Pflegekonzepts ist es zu erläutern, was wird gemacht und warum. Hauptfokus des Pflegekonzepts vor dem Hintergrund, dass viele Grünskrankheiten mittlerweile eine Resistenz gegenüber Pflanzenschutzmittel ausgebildet haben, sind gesunde Grüns und eine hohe Vitalität der Grasnarbe. Daraus resultiert, dass unser Greenkeeper-Team extrem flexibel arbeiten muss, da Witterungseinflüsse, Krankheitsdruck und der Spielplan bzw. die Platzbelegung im Auge gehalten werden müssen.

Unser Team

Head-Greenkeeper

Torsten Baltrusch

Stellvertreter Head-Greenkeeper

Alfred Winter

Greenkeeper

Benedikt Dreisewerd

Greenkeeper

Michael Bohne

Greenkeeper

Dominik Schröder

Schlosser

Michael Dörhoff