Bunkersandaustausch und Abschlagsverlängerung

Auf der Bahn 2 sind seit Montag Minibagger und Spülgerät im Dauereinsatz. Der ursprünglich geplante Sandaustausch in den Bunkern wird durch defekte Drainage verzögert. Die Anfang der 90er Jahre gelegten Drainrohre sind mittlerweile so stark von Baumwurzeln durchzogen, dass kein Wasser mehr abfließen kann.

Die Firma Rühl & Brummel hilft uns bei der Neuverlegung der Drainagerohre. In den Bunkern wird der Verlauf ausnivelliert und vor der Verlegung zum offenen Drainagekanal mit Kabelschutzrohren übermantelt, damit ein erneutes „Durchwurzeln“ der Drainrohre vermieden wird.

Der Bunkersand auf den Bahnen 1, 2, 9 und 18 wird durch weißen Sand (wie bereits in den Grünsbunkern vorhanden) ersetzt.

Auf den Bahnen 2, 5, 7, 13 und 18 werden die Herrenabschläge um etwa 6 – 7 Meter Tiefe nach vorne (zum Grün) verlängert.

Durch die Verlängerung der Abschläge müssen auch 1-2 zusätzliche Regner pro Abschlag installiert werden.

Die Grasnarbe auf diesen Abschlägen ist in der Saison durch starke Beanspruchung und ungünstiger Lage (viele Bäume ringsherum, dadurch wenig Sonnenlicht und Wind) sehr lückig und unansehnlich. Durch zusätzlichen Raum zur Positionierung der Abschlagsmarkierungen wollen wir der Fläche mehr Zeit zur Regeneration geben und das Aussehen des Abschlags aufwerten.

H. Kleineheismann & T. Baltrusch