Aufstieg unserer Herren und Klassenerhalt unserer Damen in die Regionalliga geschafft!

Aufstieg unserer Herren und Klassenerhalt unserer Damen  in die Regionalliga geschafft!

Der 5. und letzte DGL Spieltag fand gleichzeitig für die  Damen und Herren Clubmannschaft im GC Paderborner Land statt.
Mit einem deutlichen Tagessieg von 296 Schlägen über Par (533 Bruttoschlägen) konnten die Herren auch gleichzeitig am Sonntag ihren Gruppensieg in der Tabellenwertung feiern.
Benjamin Ibold (HCP 0,1) brachte das beste Tagesergebnis mit 71 Schlägen rein und auch Jan Göhlich als jüngster Teilnehmer mit einem HCP von 1,3 spielte eine hervorragende 73er Runde. Dominik Becker (75), Dirk Becker (76), Marvin Schweika (76), Oliver Pelkeit (79), Florian Heißmann (83). Henrich Steinmeister mit seiner Knieverletzung noch leicht angeschlagen, sorgte mit einer 85er Runde für das Streichergebnis.
Nach dem Aufstieg wurde im Klubhaus Gütersloh gebührend gefeiert und Trainer Niklas Büren durfte sich über eine kühle Erfrischung an Loch 9 freuen, in welches ihn seine Mannschaft als Aufstiegsritual zu später Stunde schmissen.
Es war ein gelungener letzter Spieltag und wir sind sehr stolz, dass wir nun eine Damen und eine Herren Clubmannschaft haben, die 2019 in der Regionalliga spielen werden!

5. Spieltag Deutsche Golf Liga 2018

Am 5. und letzten Spieltag der DGL Saison 2018 treten am Sonntag, 05.08.2018 ab 9:30 Uhr unsere Damen- und Herrenmannschaft im GC PaderbornerLand an.

Über zahlreiche Zuschauer, die unsere Mannschaften unterstützen würden wir uns sehr freuen!!!

 

Tagessieg für unsere Herrenmannschaft

Herzlichen Glückwunsch an unsere Herren Clubmannschaft, die sich am Sonntag in Bad Salzuflen den Tagessieg sicherten und nun in der Gesamtwertung der Oberliga West 1 Gruppe an Platz 1 stehen!  Der nächste Spieltag ist am 22.Juli im GC Langenhagen.

WGC Herren setzen Ausrufezeichen, der Rest der Liga (leider) auch!

WGC Herren setzen Ausrufezeichen, der Rest der Liga (leider) auch!
Unserer Herrenmannschaft reicht sein zweitbestes Ergebnis seit Bestehen der DGL nur zu Platz vier – das ist die ernüchternde Bilanz des dritten Spieltags im GC Essen-Heidhausen (Par 72). Dennoch trat das Team zufrieden und erhobenen Hauptes den Heimweg an. „Die Gruppe ist einfach bärenstark!“ kommentierte Captain Christian Wolf die Ergebnisse. So gab es unter den 60 ausgespielten Ergebnissen neun Runden unter Par und weitere fünf Par-Runden. Herausragend waren hierbei der Klassische Vierer von Malte Alberts / Richard Schumann (GC Essen-Heidhausen) mit einer 65.
Nach den Einzeln am Vormittag schielten unsere Herren als Drittplatzierter noch hoffnungsvoll auf Platz 2, der fünf Schläge entfernt war. Grund hierfür war die von unserem Alt-Captain Michael Zorn über Jahre hinweg vielbeschworene „geschlossene Mannschaftsleistung“. Fünf Schläge trennten das höchste und niedrigste Resultat: Benny Ibold (73), Johannes Mitzscherlich (75), Dirk Becker und Philipp Kuche (je 76), Florian Mitzscherlich und Oliver Pelkeit (je 77), sowie Marc Elbertzhagen und Henrich Steinmeister (je 78). Unter Berücksichtigung eines Streichergebnisses bedeutete dies 28 über Par und zwischenzeitlich Platz drei, einen Schlag vor dem Osnabrücker GC und fünf vor dem Oldenburgischer GC.
Leider konnte das Team sein starkes Spiel in den Klassischen Vierern am Nachmittag nicht ganz fortsetzen. Vielleicht forderten der Regen des Vormittags, sowie das bergige Gelände ihren Tribut. Hervorzuheben ist aber die Partie Benny Ibold / Philipp Kuche, die mit Birdie-Par-Birdie-Birdie ein fantastisches Finish hinlegten und unser Team mit einer Par-Runde anführte. Außerdem spielten: Henrich Steinmeister / Oliver Pelkeit (78), Florian Heißmann / Marc Elbertzhagen (80), sowie Johannes und Florian Mitzscherlich (82) als Streichergebnis.
In der Tagesabrechnung fielen unsere Herren damit noch mit insgesamt 42 über Par auf den vierten Platz zurück, 6 Schläge vor dem Oldenburgischer GC. Tagessieger wurde der GC Bergisch Land (+14) gefolgt vom Gastgeber Essen-Heidhausen (+17) und dem Osnabrücker GC (+37). In der Gesamtabrechnung belegt das Team weiterhin mit nun 4 Punkten den fünften Platz. Davor liegen der Oldenburgischer GC (6 Punkte), der Osnabrücker GC (11 Punkte), sowie die Golfclubs Essen-Heidhausen und Bergisch Land (je 12 Punkte). Angesichts des Rückstands von sieben Punkten auf den Nicht-Abstiegsplatz bei zwei verbleibenden Spieltagen sind die Hoffnungen auf den Klassenerhalt damit nur noch rein theoretischer Natur.
Captain Christian Wolf zeigte sich dennoch stolz auf sein Team, musste aber auch neidlos die ausgezeichneten Leistungen der Wettbewerber anerkennen.
Unser Team bedankt sich aber auch ganz herzlich bei seinen treuen Unterstützern, die uns vor Ort begleitet und angefeuert haben!
Nach nun vier aufeinanderfolgenden Mannschaftswochenenden kehrt eine kleine Pause ein, ehe der vierte Spieltag der DGL für unsere Herren am 17.7.2016 im GC Bergisch Land stattfindet.

WGC Herren mit unbefriedigendem Saisonstart

Vor Beginn der diesjährigen DGL-Saison war dem Herren-Team des WGC klar vor welcher Mammutaufgabe sie stehen würden. Die Einteilung in der Regionalliga West 1 bedeutete ein Wiedersehen mit den Golfclubs Essen-Heidhausen, der in den letzten beiden Jahren nur knapp den Aufstieg in die 2. Bundesliga verpasst hatte, und Osnabrück, die wie Gütersloh 2014 in die Oberliga abgestiegen waren um dann 2015 direkt den Wiederaufstieg zu feiern. Dazu gesellen sich der Oldenburger GC, 2015 Absteiger aus der 2. Bundesliga, sowie der renommierte GC Bergisch Land. Was die Namen schon erahnen ließen, offenbarte wenig später auch die Startliste – mehr als zehn Plus-Handicaps und ein Pro bei einem Starterfeld von 40 Spielern. Zumindest war der WGC mit Benny Ibold in dieser Liste auch mit einem Spieler vertreten. Weiterlesen

Jaaaaaaaa! Regionalliga!!!!!!

Herzlichen Glückwunsch!! Unsere Herrenmannschaft hat gestern mit dem Tagessieg den Wiederaufstieg in die Regionalliga perfekt gemacht!

Am fünften und letzten Spieltag der Kramski Deutsche Golfliga waren die Vorzeichen im Aufstiegskampf der Oberliga West 2 für die Herren des WGC Gütersloh und GC RSB Dortmund klar: wer heute vorne ist, steigt auch auf. Am Ende setzte sich das Herren-Team aus Gütersloh mit einer sehr guten Mannschaftsleistung durch.

Ein Ausrufezeichen setzte dabei wieder einmal Benjamin Ibold, der auf der Par 72-Anlage des GC Münster-Tinnen mit 3 unter Par (69 Schläge) sein Team anführte und das deutlich beste Tagesergebnis im gesamten Starterfeld erzielte. Klasse Ergebnisse brachten außerdem Johannes Mitzscherlich (74) und Philipp Kuche (75) heim. Außerdem spielten Henrich Steinmeister (78), Oliver Pelkeit (78), Florian Mitzscherlich (80), Axel Sträter (81) und Hendrik Michalski (82, Streichergebnis).

Mit 31 über Par waren die WGC Herren in der Tageswertung Erstplatzierter und überholten in der Gesamtwertung noch den GC RSB Dortmund. Für das Team des WGC war es ein triumphaler Schlusspunkt einer spannenden Saison mit Führungswechseln und eines jederzeit sportlich fairen, aber auch intensiven Wettstreits mit dem GC RSB Dortmund und den anderen drei Golfclubs.

Die Mannschaft bedankt sich ganz herzlich bei Dirk Randolph für seine Betreuung an allen Spieltagen, bei allen Zuschauern für Ihre moralische Unterstützung und dem WGC Gütersloh und seinen Mitgliedern, die wir mit Freude repräsentieren. Alle haben zu diesem sportlichen Erfolg beigetragen.

Ligatabelle Oberliga West 2, Stand 02.08.15

WGC Herren mit guten Scores und doch Dritter

Auf der Anlage des GC RSB Dortmund erzielte das Herren-Team des WGC Gütersloh sehr gute Ergebnisse, musste sich in der Endabrechnung mit dem dritten Platz zufrieden geben. Die Dortmunder Heimmannschaft gewann den Spieltag mit insgesamt 16 über Par. Dabei konnten sie es sich leisten eine 77 zu streichen. Der Dortmunder GC folgte mit 26 über Par, die Gütersloher Herren waren nur einen Schlag dahinter mit einem Gesamtergebnis von 27 über Par. Johannes Mitzscherlich spielte mit einer starken Par-Runde (72 Schläge) das beste Ergebnis für das Team des WGC. Danach folgten Benjamin Ibold (73), Oliver Pelkeit (73), Philipp Kuche (74), Axel Sträter (78), Florian Mitzscherlich (80). Florian Heißmann und Martin Großekathöfer erzielten jeweils eine 81, von der eine gestrichen wurde.

In der Oberliga West 2 der Kramski Deutsche Golfliga belegt das Team nun mit 17 Punkten den zweiten Platz hinter RSB Dortmund (18 Punkte) und vor dem Dortmunder GC (12). Auf den zwei Abstiegsplätzen stehen weiterhin die beiden GC aus Münster, Wilkenhege (9) und Tinnen (3). Der letzte Spieltag findet am 2.8.2015 im GC Münster-Tinnen statt. Sollte sich das Team vor dem RSB Dortmund platzieren, wäre der direkte Wiederaufstieg in die Regionalliga perfekt. Das verspricht ein spannendes Finale!